Wir möchten Ihnen auf unserer Web-Seite das Leistungsangebot unserer Firma sowie Interessantes rund um die Themenbereiche ISDN, DSL, Internet, Email, Netzwerktechnik und aktuelle Angebote aufzeigen.
Info-Support (IT und TK): Laden Sie sich neueste Softwareversionen von unserer Links - Seite runter.

* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihre Telefonanlage
* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihr Computernetzwerk
* Wir Verbinden Ihren Computer mit Ihrer Telefonanlage CTI/TAPI = Telefonieren aus Ihrer Kundendatenbank/Anwendung
* Wir Verbinden das Netzwerk örtlich getrennter Standorte oder außenliegende Mitarbeiter mit VPN-Routern
* Wir Bauen Ihre DECT-Netzwerke auf
* Wir Bauen Ihre WLAN-Netzwerke auf
* was noch .. Stichpunkt: GSM-Router, VoIP-Gateways, Warteschlangen, VoiceRecorder, NMS-Systeme, Windows-Server, NAS-Systeme

Wir sind autorisierter Händler für Teldat/Elmeg-Produkte, Samsung-Telefonsysteme und Gigaset Business-Produkte.

Suchen Sie unsere Zusammenarbeit? Möchten Sie uns näher kennen lernen? Möchten Sie uns besuchen? Dann schauen Sie sich Unser Profil an.

Unsere Kontaktaten:

S.I.T. Kommunikation GmbH
GF Thomas Stamm
Wernsdorfer Str.6
07554 Gera
Tel 036695 3399 0000
Fax 036695 3399 4499
post (at) sitgmbh.de

.... interessante Links : Google ... Wetter ... Pollenflugkalender ... Routenplaner ... Heise.de ... CHIP.de




Neueste Technologien

Bundestag soll am 24. September gewählt werden

Die Bundestagswahl soll am 24. September stattfinden. Das Bundeskabinett stimmte für den Vorschlag von Innenminister de Maizière. Bundespräsident Gauck muss den Termin formal festlegen. Auch die Länder waren gefragt worden - nur eines war dagegen.

Mehrere schwere Erdbeben erschüttern erneut Mittelitalien

Fünf Monate nach dem verheerenden Erdbeben in Mittelitalien haben erneut mehrere heftige Erdstöße die Region erschüttert. Die Erdstöße hatten Stärken von bis zu 5,4 und waren auch in Rom zu spüren. Starker Schneefall erschwert die Rettungsarbeiten. Von J.-C. Kitzler.

Gauck-Rede: "Demokratie lernen und leben"

Nach fast fünf Jahren im Schloss Bellevue hat Bundespräsident Joachim Gauck Bilanz gezogen: Einerseits habe er die Energie der Bürger für Demokratie und Freiheit gespürt; andererseits sei ihm nun bewusster, dass diesem stabilen Deutschland auch Gefahr drohe.

Höhere Energiepreise lassen Inflation steigen

Steigende Energiepreise haben die Inflation in Deutschland auf 1,7 Prozent und im Euro-Raum auf durchschnittlich 1,1 Prozent steigen lassen. Teurer wurden vor allem Heizöl, Sprit und Lebensmittel.

Regensburger OB wegen Bestechlichkeit festgenommen

Der Regensburger Oberbürgermeister Wolbergs und ein Bauunternehmer sind wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit festgenommen worden. Das erklärte die Staatsanwaltschaft. Gegen illegale Parteispenden soll der SPD-Politiker Einfluss auf Bauvorhaben genommen haben.

Höcke-Rede löst Empörung aus

Der thüringische AfD-Chef Höcke hat mit einer Rede in Dresden massive Proteste ausgelöst. Höcke wetterte gegen die Aufarbeitung des Nationalsozialismus. Die Weizsäcker-Rede zum Kriegsende sei eine gegen das eigene Volk gewesen.

Özdemir und Göring-Eckardt sind Grünen-Spitzenkandidaten

Die Grünen ziehen mit Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt als Spitzenkandidaten in den Bundestagswahlkampf. Das entschieden die Parteimitglieder in einer Urwahl. Özdemir setzte sich mit hauchdünnem Vorsprung gegen Robert Habeck durch.

Russland verlängert Snowdens Aufenthaltsgenehmigung

Der US-Whistleblower Edward Snowden darf weitere zwei Jahre in Russland bleiben. Das erklärte eine Sprecherin des Außenministeriums. Er lebt seit 2013 im dortigen Exil, weil ihm in den USA Haft wegen Geheimnisverrats droht.

Parteienfinanzierung: Grundgesetzänderung wegen der NPD?

Verboten hat das Bundesverfassungsgericht die NPD nicht. Aber die Richter betonten die Möglichkeit, der Partei die staatlichen Finanzhilfen zu streichen. Allerdings wäre dafür eine Grundgesetzänderung nötig. Ist dies ohne weiteres möglich?

Schärfere Regeln für privaten Drohnen-Einsatz

Das Bundeskabinett will strengere Regeln für den privaten Einsatz von Drohnen beschließen. Besitzer von schwereren Fluggeräten müssen offenbar künftig eine Art Drohnen-Führerschein besitzen. Und über Wohngebieten soll Flugverbot herrschen.

Trump von Ex-TV-Kandidatin wegen Verleumdung angezeigt

Eine ehemalige TV-Kandidatin der Trump-Sendung "The Apprentice" hat eine Verleumdungsklage gegen den künftigen US-Präsidenten eingereicht. Trump hatte die Frau der Lüge bezichtigt, nachdem sie öffentlich gesagt hatte, Trump habe sie belästigt.

Porträt Tajani: Redegewandt und bestens vernetzt

Er gilt als umgänglich und eng vernetzt: Der neue EU-Parlamentspräsident Tajani verspricht, ein Präsident für alle Abgeordneten zu sein. Doch er ist auch umstritten - unter anderem wegen seiner Nähe zu Italiens Ex-Ministerpräsident Berlusconi. Karin Bensch stellt Tajani vor.

Nigeria: Viele Tote bei irrtümlichem Angriff

Auch wenn die Nigerias Regierung Boko Haram immer wieder für "technisch besiegt" erklärt - die Armee kämpft weiter gegen die Terror-Miliz. Das führte nun zur Katastrophe, als eine Bombe Menschen traf, die in einem Lager Schutz vor Boko Haram gesucht hatten. Von Jens Borchers.

EU-Politiker reagieren traurig und trotzend auf May-Rede

Theresa Mays Paukenschlag - Freihandelsabkommen statt Mitgliedschaft im EU-Binnenmarkt - hat Brüssel aufhorchen lassen. Traurig, trotzend, mahnend sind die Reaktionen auf die Brexit-Rede. Aber immerhin herrsche jetzt Klarheit. Von Kai Küstner.

Brasiliens Gefängnisse: Militär gegen Meuterer

Seit dem Bruch eines Waffenstillstands zwischen den beiden größten Kokain-Gangs Brasiliens wird ein blutiger Bandenkrieg in den Gefängnissen geführt. Seit Jahresbeginn wurden etwa 140 Insassen getötet. Jetzt soll das Militär helfen.

Stasi-Vergangenheit: Humboldt-Uni will Holm kündigen

Als Berliner Bau-Staatssekretär ist Holm bereits zurückgetreten, nun will die Humboldt-Uni das Arbeitsverhältnis mit dem Stadtsoziologen beenden. Das berichtet der RBB. Offiziell will die Uni ihre Entscheidung heute bekannt geben.

Ein Mann, ein Wort - Deutschlands Bundespräsidenten

Es gab Ruck-Reden und Wanderlieder: Deutschlands Bundespräsidenten haben alle irgendwie ihren Platz in den Geschichtsbüchern gefunden. Martin Mair blickt zurück: Wem wird das Zitat "Equal goes it loose" zugeschrieben? Wer hielt wegweisende Reden? Und kann Gauck eigentlich singen?

Ergebnis der Grünen: War die Urwahl eine gute Idee?

Für die meisten Grünen ist die Urwahl der Spitzenkandidaten eine Erfolgsgeschichte grüner Basisdemokratie. Doch es gibt Skeptiker: Sie fürchten, dass mit dem Ergebnis noch mehr Verunsicherung in die Partei getragen wird. Von Bettina Nutz.

Obama begnadigt Whistleblowerin Chelsea Manning

US-Präsident Obama hat die 35-jährige Haftstrafe für die Whistleblowerin Chelsea Manning verkürzt. Die frühere WikiLeaks-Informantin soll Mitte Mai aus dem Gefängnis freikommen. Das könnte auch Folgen für WikiLeaks-Gründer Assange haben.

Brennpunkt: NPD-Verbot gescheitert

Welche Folgen hat die Karlsruher Entscheidung für die NPD? Studiogast im "Brennpunkt"war Bundesratspräsidentin Dreyer - die Länderkammer hatte das Verbot beantragt. Außerdem im Interview: der Rechtsextremismus-Experte Zick.

Tajani wird neuer EU-Parlamentspräsident

Der italienische Konservative Tajani ist zum neuen EU-Parlamentspräsidenten gewählt worden. Erst im vierten Wahlgang setzte er sich mit 351 zu 282 Stimmen gegen den Sozialdemokraten Pittella durch.

Tajani wird neuer EU-Parlamentspräsident

Der italienische Konservative Tajani ist zum neuen EU-Parlamentspräsident gewählt worden. Erst im vierten Wahlgang setzte er sich gegen den Sozialdemokraten Pitella durch.

EU-Parlamentspräsident: Entscheidung in der Stichwahl

Der Nachfolger von EU-Parlamentspräsident Schulz wird in einer Stichwahl bestimmt. Gegen den konservativen Kandidaten Tajani tritt dabei nur noch der Fraktionschef der Sozialdemokraten, Pittella, an.

Gutachten zu Zschäpe: Egozentrisch, aber nicht krank

Im NSU-Prozess hat erstmals der psychiatrische Gutachter das Wort erhalten. Zwar äußerte er sich noch nicht zur Schuldfähigkeit der Angeklagten Zschäpe, bescheinigte ihr jedoch im Prinzip geistige Gesundheit.

Urteil zum Parteiverbot: Kein Gütesiegel für die NPD

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur NPD setzt neue inhaltliche Maßstäbe für ein Parteiverbotsverfahren. Dabei liegen die Hürden höher als beim KPD-Urteil von 1956. Eine Analyse des ARD-Rechtsexperten Frank Bräutigam.

Liveticker: Drittes WM-Spiel, dritter Sieg fürs DHB-Team?

Mit einem Sieg gegen Saudi-Arabien können die deutschen Handballer schon heute ins WM-Achtelfinale einziehen. Nach dem deutlichen Erfolg gegen Chile gilt das DHB-Team als klarer Favorit.

Kommentar: Ein Sieg für Nationalisten, Kleingeister, Spießer

Eigentlich war die britische Premierministerin May gegen den Brexit - nun ist sie die treibende Kraft hinter dem EU-Ausstieg. Dieser wird viele Verlierer, aber kaum Gewinner haben, meint Jens-Peter Marquardt. Nun geht es um Schadensbegrenzung.

Türkei: Lange Haftstrafen für HDP-Politiker gefordert

Im Verfahren gegen die Spitzen der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP fordert die türkische Staatsanwaltschaft lange Haftstrafen. So soll der Parteivorsitzende Demirtas bis zu 142 Jahre in Haft. Ihm wird Nähe zur PKK vorgeworfen.

Bye-bye, Binnenmarkt! - May erläutert Brexit-Pläne

Einige Monate ist das Brexit-Votum jetzt schon her - und viele Briten vermissten klare Ansagen von ihrer Regierungschefin May, wie das einmalige Projekt ablaufen soll. Die Antworten hat die Konservative jetzt gegeben - zumindest einige. Von S. Pieper.

Russland zu Trump: Liebesgrüße aus Moskau

Russland sendet klare Signale an den künftigen US-Präsidenten Trump: Außenminister Lawrow hofft auf verbesserte Zusammenarbeit, Präsident Putin nimmt ihn gegen Vorwürfe in Schutz. Moskau will Trump vermehrt in die Syrien-Verhandlungen einbinden.

Klage im Dieselskandal: VW-Kunde bekommt sein Geld zurück

Käufer aus Deutschland, die VW wegen des Dieselskandals verklagt haben, hatten bislang eher schlechte Karten. Nun gab erstmals ein Gericht einer Klage statt - zumindest in erster Instanz: VW soll den Kaufpreis für einen Wagen seiner Marke Skoda zurückzahlen. Von Katja Riedel.

NPD-Urteil: Enttäuschung und Bestätigung zugleich

Als Enttäuschung, aber zugleich auch als Bestätigung - so wird das Urteil zur NPD parteiübergreifend gewertet. Gerade die Länder, die das Verbot beantragt hatten, setzen nun darauf, der NPD die Finanzbasis zu entziehen.

Kann der Staat der NPD den Geldhahn zudrehen?

Das Karlsruher Urteil lässt die NPD-Verantwortlichen erst einmal aufatmen. Gefährlich ist es trotzdem für die Partei: Die Richter wiesen auf die Möglichkeit hin, ihr staatliche Gelder zu entziehen - eine Idee, die bereits vor zehn Jahren diskutiert wurde. Von P. Gensing.

Beim BER klemmen die Türen

Der neue Hauptstadtflughafen BER wird dieses Jahr mit Sicherheit nicht eröffnet. Grund sind nach rbb-Informationen technische Probleme etwa bei der Steuerung von Türen im Hauptterminal. Auch die Sprinkleranlage bereitet Probleme.

Davos: Xi warnt vor Handelskrieg

Chinas Staatschef Xi nimmt erstmals am Weltwirtschaftsforum teil. Zur Eröffnung warb er für mehr Freihandel und warnte vor Protektionismus. An wen er sich damit richtete, ließ Xi offen - und einen bestimmten Namen erwähnte er erst gar nicht.

May zum Brexit: "Europas bester Freund bleiben"

Premierministerin May macht ihre Pläne offiziell: Großbritannien soll aus dem EU-Binnenmarkt und aus der Zollunion austreten. Gleichzeitig betonte die Regierungschefin die Absicht Großbritanniens, den EU-Ländern ein verlässlicher Partner zu bleiben.

Lucky Strike kauft Camel

Milliarden-Deal in der Tabakbranche: Der britische Tabakkonzern BAT, bekannt für Lucky-Strike-Zigaretten, kauft den US-Rivalen Reynolds, zu dem Camel gehört. Die Kaufvereinbarung beläuft sich auf fast 50 Milliarden Dollar.

ZEW-Index zieht im Januar leicht an

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich zu Jahresbeginn verbessert. Der Index stieg im Januar um 2,8 Punkte auf 16,6 Zähler. Ökonomen hatten allerdings mit einem stärkeren Anstieg gerechnet.

NPD-Urteil: Nicht verboten, aber vielleicht bald pleite

Die NPD wird nicht verboten, obwohl sie verfassungsfeindlich ist. Die Begründung des Verfassungsgerichts: Die Partei hat nicht die Macht, ihre Ziele auch umzusetzen. Das Urteil könnte für die NPD aber das finanzielle Aus bedeuten. Klaus Hempel erklärt, warum.

Deutlich mehr Staus auf deutschen Straßen

Durchschnittlich 1900 Staus am Tag gab es in Deutschland 2016. Insgesamt registrierte der ADAC im vergangenen Jahr 20 Prozent mehr Verkehrsbehinderungen als noch 2015. Das liegt an mehr Baustellen, aber nicht nur.

Tagesschau.de



Letzte Änderung am Dienstag, 17. Januar 2017 um 12:27:58 Uhr.