S.I.T. Kommunikation GmbH

Neueste Technologien

Wir möchten Ihnen auf unserer Web-Seite das Leistungsangebot unserer Firma sowie Interessantes rund um die Themenbereiche ISDN, DSL, Internet, Email, Netzwerktechnik und aktuelle Angebote aufzeigen.
Info-Support (IT und TK): Laden Sie sich neueste Softwareversionen von unserer Links - Seite runter.

* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihre Telefonanlage
* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihr Computernetzwerk
* Wir Verbinden Ihren Computer mit Ihrer Telefonanlage CTI/TAPI = Telefonieren aus Ihrer Kundendatenbank/Anwendung
* Wir Verbinden das Netzwerk örtlich getrennter Standorte oder außenliegende Mitarbeiter mit VPN-Routern
* Wir Bauen Ihre DECT-Netzwerke auf
* Wir Bauen Ihre WLAN-Netzwerke auf
* was noch .. Stichpunkt: GSM-Router, VoIP-Gateways, Warteschlangen, VoiceRecorder, NMS-Systeme, Windows-Server, NAS-Systeme

Wir sind autorisierter Händler für Teldat/Elmeg-Produkte, Samsung-Telefonsysteme und Gigaset Business-Produkte.

Suchen Sie unsere Zusammenarbeit? Möchten Sie uns näher kennen lernen? Möchten Sie uns besuchen? Dann schauen Sie sich Unser Profil an.

Unsere Kontaktaten:

S.I.T. Kommunikation GmbH
GF Thomas Stamm
Wernsdorfer Str.6
07554 Gera
Tel 036695 3399 00
Fax 036695 3399 44
post (at) sitgmbh.de

.... interessante Links : Google ... Wetter ... Pollenflugkalender ... Routenplaner ... Heise.de ... CHIP.de

Kampf gegen Schlepper: EU setzt auf Hilfe aus Nordafrika

Europa will künftig auch auf afrikanische Polizeistrukturen setzen, um die Überfahrt von Bootsflüchtlingen über das Mittelmeer zu stoppen. Die EU-Innenminister und nordafrikanische Länder vereinbarten eine stärkere Schleuserbekämpfung.

Corona-Regeln in Deutschland: Wo es locker zugeht - und wo nicht

Der Sommerurlaub im eigenen Land erlebt eine Renaissance. Aber welche Corona-Regeln gelten in welchen Bundesländern. Wo sind die Kontaktbeschränkungen gefallen, wo bleiben die Maßnahmen streng? Ein Überblick.

Liveblog: ++ NRW lässt Tönnies zappeln ++

Das Gesundheitsministerium von Nordrhein-Westfalen lässt noch offen, wann die Arbeit auf dem Tönnies-Schlachthof wieder starten kann. In Sachsen planen die Schulen die Rückkehr zum Regelbetrieb. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Russischer Journalist: Safronow wegen Hochverrats angeklagt

Der frühere Reporter Safronow war vergangene Woche in Russland festgenommen worden. Jetzt wurde er angeklagt. Die Behörden werfen ihm Hochverrat vor. Er soll für ausländische Geheimdienste gearbeitet haben.

Maskenpflicht auf Mallorca in Kraft

Oben ohne nur am Strand: Auf den Balearen-Inseln gilt seit heute eine strenge Maskenpflicht. So will die Regionalregierung die Ausbreitung des Coronavirus verhindern - bloß kein zweites Ischgl, so die Devise.

Rassismus-Debatte: Die Redskins sind offiziell Geschichte

Nach "gründlicher Überprüfung" wollen sich die Washingtoner Redskins umbenennen. Name und Logo sollen im Zuge antirassistischer Bestrebungen geändert werden, teilte der US-Footballclub mit.

Urteil zu Kindesmissbrauch lebenslang im Führungszeugnis?

Eine Verurteilung wegen Kindesmissbrauchs wird im erweiterten Führungszeugnis vermerkt - bislang für zehn Jahre. Die Bundesregierung will die Frist verlängern. Einige Bundesländer und die CSU fordern einen lebenslangen Eintrag.

Conte bei Merkel in Meseberg: Annäherungsversuche im Schloss

Italien leidet stark unter Corona - und hat großes Interesse, dass rasch EU-Gelder fließen. Doch es gibt Streit um den Wiederaufbaufonds - nicht das einzige Thema, worüber Premier Conte und Kanzlerin Merkel auf Schloss Meseberg beraten.

Burka-Verbot in Frankreich: Alter Streit im neuen Gewand

Vor zehn Jahren hat Frankreich als erstes Land in Europa die Vollverschleierung verboten. Doch die Debatte um Burka und Nikab kocht immer wieder hoch - zuletzt mit dem Corona-Maskengebot. Von Sabine Wachs.

Baden-Württemberg: Hunderte Polizisten suchen Bewaffneten

In Oppenau im Schwarzwald suchen Hunderte Polizisten einen 31-Jährigen Mann. Er hatte vier Polizisten die Dienstwaffen abgenommen und flüchtete danach in einen Wald. Schulen und Kitas im Ort wurden vorsorglich geschlossen.

Nach Präsidentenwahl in Polen: Duda auf Versöhnungskurs?

Die Präsidentenwahl in Polen hat gezeigt: Das Land ist gespalten. Sieger Duda entschuldigte sich bei allen, die er "verletzt" habe. Doch seine politischen Unterstützer zeigen sich weniger versöhnlich. Von Jan Pallokat.

Wissenschaftsrat empfiehlt Auflösung der Preußen-Stiftung

Zu groß und "strukturell überfordert": Die Berliner Dachorganisation für Museen und kulturelle Einrichtungen soll neu geordnet werden. So soll die Stiftung Preußischer Kulturbesitz laut einem Gutachten zukunftsfähiger werden.

Hochwasser in China: Mehr als 140 Tote und Vermisste

Bei schweren Überschwemmungen und Erdrutschen in China sind mehr als 140 Menschen ums Leben gekommen oder vermisst gemeldet worden. Präsident Xi rief dazu auf, alle Kräfte zur Rettung zu mobilisieren.

Flughafenbetreiber Fraport ringt weiter mit Corona-Folgen

Trotz der allmählichen Lockerungen belastet die Corona-Krise den Flughafenbetreiber Fraport weiter stark. Zwar erholen sich die Passagierzahlen langsam - im Vergleich zu 2019 sind es aber immer noch 91 Prozent weniger.

Minderheiten-Politik: China verwehrt US-Politikern Einreise

China verbietet mehreren US-Politikern die Einreise, weil sie die Beziehungen der Länder beschädigt haben sollen. Betroffen sind unter anderem die Senatoren Rubio und Cruz, die Pekings Umgang mit den Uiguren kritisiert hatten.

Knapper Ausgang der Stichwahl: Duda bleibt Präsident Polens

Die Nacht über war es eine Wackelpartie - doch jetzt ist klar: Der Sieger der Präsidentenwahl in Polen ist der nationalkonservative Amtsinhaber Duda. Damit hat das Land eine Richtungsentscheidung getroffen.

Spahn zu Corona: "Gefahr einer zweiten Welle ist real"

Auch wenn Deutschland bei der Corona-Bekämpfung momentan relativ gut dasteht - weltweit sprechen die Zahlen eine andere Sprache. Daher hat Gesundheitsminister Spahn an die Bürger appelliert, gerade in der Urlaubszeit wachsam zu bleiben.

China: Regierungskritischer Professor wieder frei

Vor einer Woche war der regierungskritische Juraprofessor Xu in seiner Wohnung festgenommen worden. Nun ist er wieder frei. Sein Umfeld vermutet, dass die Festnahme ihn einschüchtern und zum Schweigen bringen sollte.

Nach Stone-Begnadigung: US-Kongress will Mueller erneut befragen

Nach der Begnadigung von Trump-Berater Stone will der US-Senat erneut Ex-Sonderermittler Mueller vorladen. Der hatte die Entscheidung des US-Präsidenten heftig kritisiert: Stone bleibe ein verurteilter Verbrecher.

Redskins wollen sich laut US-Medien umbenennen

Die Rassismusdebatte in den USA befeuerte auch den Streit um den Namen der Washington Redskins. Der Hauptsponsor machte Druck - und das zeigt nun offenbar Wirkung: US-Medien berichten, das NFL-Team wolle sich umbenennen.

Wahl in Polen: Präsident Duda so gut wie wiedergewählt

Mehr als 99 Prozent der Stimmen sind ausgezählt - der uneinholbare Sieger der Präsidentenwahl in Polen ist der nationalkonservative Amtsinhaber Duda. Damit hat das Land eine Richtungsentscheidung getroffen.

Corona-Hotspot Südafrika: "Der Lockdown wurde nicht genutzt"

Fast täglich verzeichnet Südafrika neue Corona-Höchststände. Trotzdem verlieren die harten Krisenmaßnahmen der Regierung immer mehr an Akzeptanz, während die Krankenhäuser zunehmend an ihre Grenzen kommen. Von Leonie March.

Digitale Hauptversammlungen: Vorstands Freud, Aktionärs Leid

Seit Corona hat gut die Hälfte der Dax-Konzerne ihre Hauptversammlung als virtuelle Veranstaltung abgehalten. Das Echo ist zwiespältig. Während die Firmenlenker das Experiment loben, sind Aktionärsvertreter ernüchtert.

Fall Safronow: Spion durch Gummiparagraphen?

Der Vorwurf gegen den früheren Journalisten und Militärexperten Safronow lautet Hochverrat. Heute wird in Moskau die Anklage erwartet. Ehemalige Kollegen halten sie für absurd und kritisieren russisches Recht. Von Christina Nagel.

Diskussion über Abstammungsprüfung nach Stuttgart-Krawallen

Gegen den Begriff "Stammbaumforschung" wehrt sich die Stuttgarter Polizei, ihr Vorgehen löst dennoch heftige Kritik aus: Zu einigen Verdächtigen der Krawallnacht fragte sie einen Migrationshintergrund ab. Es gibt aber auch Unterstützer.

Todesurteil in den USA: Wieder Hinrichtung auf Bundesebene

Mit der Hinrichtung von Daniel Lewis Lee will die Trump-Regierung erstmals seit 17 Jahren wieder die Todesstrafe auf Bundesebene vollstrecken. Weitere Exekutionen sind geplant - trotz Protesten. Von Torsten Teichmann.

Party-Urlauber auf Mallorca: Angst vor einem zweiten Ischgl

Mallorcas Partyhochburgen blicken auf ein turbulentes Wochenende zurück. Deutsche und britische Touristen ignorierten beim Feiern sämtliche Corona-Regeln. Auf der Insel herrscht Entsetzen - und große Sorge. Von Oliver Neuroth.

EU-Außenminister: Wiedersehen unter schwierigen Vorzeichen

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie sitzen sich die EU-Außenminister wieder persönlich gegenüber und sie haben viel zu besprechen. Die größten Baustellen sind die Beziehungen zur Türkei und zu China. Von Alexander Göbel.

Stichwahl in Polen: Duda baut knappen Vorsprung aus

In der zweiten Runde der polnischen Präsidentenwahl liegt Amtsinhaber Duda laut Prognosen knapp vor seinem Rivalen Trzaskowski. Doch noch ist die Wahl nicht endgültig entschieden. Von Michael Reinartz.

EU und nordafrikanische Staaten beraten über Migration

Auf Initiative Italiens beraten nordafrikanische und europäische Staaten - wieder einmal - über Migration und Schlepperkriminalität. Mit dabei auch Innenminister Seehofer. Sein Thema: die Reform der EU-Flüchtlingspolitik. Von Judith Wedel.

Mehr als 20 Verletzte bei Großbrand auf US-Marineschiff

Bei einem Großbrand auf einem Schiff der US-Marine sind mehr als 20 Menschen verletzt worden. Die Ursache des Feuers in San Diego ist bisher unbekannt.

Regierungsparteien gewinnen Regionalwahlen in Spanien

Trotz der in Spanien besonders heftig verlaufenen Corona-Krise haben die ersten Regionalwahlen keine großen Veränderungen gebracht. Die Regierungsparteien gewannen die Abstimmungen im Baskenland und in Galicien.

Stichwahl in Polen: Sehr knapper Vorsprung für Präsident Duda

Bei der polnischen Präsidentschaftswahl liegt Amtsinhaber Duda bei Nachwahlbefragungen hauchdünn vor seinem liberalen Herausforderer Trzaskowski. Beide Kandidaten sprechen aber bereits von einem "Sieg".

Corona-Beschränkungen: Ungarn teilt Welt in drei Gebiete

Ungarische Gesundheitsbehörden unterscheiden künftig zwischen Risikogebieten. So sollen Einreisen aus Afrika, Südamerika und fast allen Ländern Asiens ab Dienstag untersagt sein. Sie zählen zur "roten" Gruppe.

Liveblog: +++ WHO meldet Rekordwert +++

230.000 Neuinfektionen an einem Tag - die WHO hat einen Rekordwert gemeldet. In Südafrika werden die Corona-Maßnahmen wieder verschärft. Nizza verhängt nach Gedränge auf einer Freiluftdisko Maskenpflicht. Der Liveblog zum Nachlesen.

Kaukasus-Konflikt: Tote bei Kämpfen um Berg-Karabach

Der Territorialkonflikt zwischen Aserbaidschan und Armenien flammt erneut auf: Bei Gefechten um die strittige Region Berg-Karabach sind nach Angaben aus Baku zwei Soldaten getötet und weitere verletzt worden.

Netanyahu kündigt nach Protesten Corona-Soforthilfen an

Nachdem in Tel Aviv Tausende gegen die Corona-Politik demonstriert hatten, macht Regierungschef Netanyahu Zugeständnisse: Er kündigt finanzielle Soforthilfe an - erst für Selbstständige, dann für Arbeiter.

Formel 1: Hamilton siegt - Ferrari blamiert sich erneut

Mercedes-Pilot Hamilton siegt beim Großen Preis der Steiermark konzentriert und fehlerlos. Ferrari leistet sich nach dem Aus von Vettel die nächste Peinlichkeit: Er und Leclerc flogen beide aus dem Rennen.

Lindner im Interview: "Keine Konjunktur für FDP-Werte"

Schlechte Umfragewerte und Kritik am Führungsstil: Der FDP-Vorsitzende Lindner gibt sich im ARD-Sommerinterview kämpferisch. Er will für eine Trendwende kämpfen - auch wenn die Werte seiner Partei derzeit keine Konjunktur hätten.

Friedensprozess in Afghanistan: Der Dialog steckt fest

Morgen läuft die Frist für den US-Teilabzug aus Afghanistan ab. So ist es im Abkommen mit den Taliban vereinbart. Doch viele Punkte der Vereinbarung bleiben offen. Die Friedenshoffnungen schwinden. Von Bernd Musch-Borowska.

Tagesschau.de

Letzte Änderung am Samstag, 19. August 2017 um 16:21:45 Uhr.