S.I.T. Kommunikation GmbH

Neueste Technologien

Wir möchten Ihnen auf unserer Web-Seite das Leistungsangebot unserer Firma sowie Interessantes rund um die Themenbereiche ISDN, DSL, Internet, Email, Netzwerktechnik und aktuelle Angebote aufzeigen.
Info-Support (IT und TK): Laden Sie sich neueste Softwareversionen von unserer Links - Seite runter.

* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihre Telefonanlage
* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihr Computernetzwerk
* Wir Verbinden Ihren Computer mit Ihrer Telefonanlage CTI/TAPI = Telefonieren aus Ihrer Kundendatenbank/Anwendung
* Wir Verbinden das Netzwerk örtlich getrennter Standorte oder außenliegende Mitarbeiter mit VPN-Routern
* Wir Bauen Ihre DECT-Netzwerke auf
* Wir Bauen Ihre WLAN-Netzwerke auf
* was noch .. Stichpunkt: GSM-Router, VoIP-Gateways, Warteschlangen, VoiceRecorder, NMS-Systeme, Windows-Server, NAS-Systeme

Wir sind autorisierter Händler für Teldat/Elmeg-Produkte, Samsung-Telefonsysteme und Gigaset Business-Produkte.

Suchen Sie unsere Zusammenarbeit? Möchten Sie uns näher kennen lernen? Möchten Sie uns besuchen? Dann schauen Sie sich Unser Profil an.

Unsere Kontaktaten:

S.I.T. Kommunikation GmbH
GF Thomas Stamm
Wernsdorfer Str.6
07554 Gera
Tel 036695 3399 00
Fax 036695 3399 44
post (at) sitgmbh.de

.... interessante Links : Google ... Wetter ... Pollenflugkalender ... Routenplaner ... Heise.de ... CHIP.de

11KM-Podcast: Warum in Europa lebenswichtige Medikamente fehlen

Eine schwerkranke Dreijährige in Litauen bekommt nicht die Medikamente, die sie benötigt. 11KM geht der Frage nach, warum in der EU lebenswichtige Arzneimittel nicht über das Gesundheitssystem aller Länder zugänglich sind.

Grüne wollen weiter "Präsidentin-Macher" sein

Trotz ihrer deutlichen Verluste hoffen die Grünen, dem Europaparlament und der EU-Kommission weiter ihren Stempel aufdrücken zu können. Worauf gründet sich die Hoffnung? Von Thomas Spickhofen.

Podcast mal angenommen: Alle fahren Fahrrad - was dann?

Mal angenommen, alle fahren Fahrrad. Stehen wir dann ständig genervt im Radstau? Oder sind alle entspannter unterwegs? Ein Gedankenexperiment.

Medikamente ohne Zusatznutzen: Werden Arzneimittelpreise zum Geheimnis?

Für Medikamente ohne Zusatznutzen zahlen deutsche Krankenkassen oft nur einen Bruchteil des Listenpreises. Die Abschläge wollen Konzerne gegenüber anderen Ländern gerne verheimlichen. Der Gesundheitsminister unterstützt das - und sorgt für Empörung.

In vielen EU-Ländern fehlen wichtige Medikamente im Gesundheitssystem

In der EU soll der Wohnort nicht über die Lebenserwartung entscheiden. Dennoch fehlen in vielen Ländern im öffentlichen Gesundheitssystem lebenswichtige Medikamente, wie Recherchen von NDR, WDR, SZ und "Investigate Europe" zeigen.

Reparationsforderungen: Die Klimafolgen des Krieges in der Ukraine

Die russische Invasion in der Ukraine hat zu zusätzlichen klimaschädlichen Emissionen von 175 Millionen Tonnen Kohlendioxid-Äquivalent geführt. Das geht aus einer neuen Studie hervor. Von T. Mandalka.

Weltweit 120 Millionen Menschen laut UNHCR auf der Flucht

Weltweit sind durch Kriege, Konflikte, Gewalt und Verfolgung so viele Menschen auf der Flucht wie nie zuvor. Laut UN-Flüchtlingshilfswerk betrug ihre Zahl zuletzt rund 120 Millionen.

Ukraine-Liveblog: ++ Großbritannien kündigt neues Hilfspaket an ++

Der britische Premier Sunak will auf dem G7-Gipfel Hilfen für die Ukraine in Höhe von rund 286 Millionen Euro ankündigen. Laut einem Bericht blockiert die Bundesregierung EU-Sanktionspläne. Die Entwicklungen im Liveblog.

Pistorius und Esken wollen Scholz als SPD-Kanzlerkandidat

Laut Umfragen ist Verteidigungsminister Pistorius deutlich beliebter als sein Chef Scholz. An dessen Kanzlerkandidatur wollen SPD-Spitze und Pistorius selbst aber keine Zweifel aufkommen lassen - trotz Europawahl-Verlusten.

Heftige Krawalle während Debatte über Reformpaket in Argentinien

Argentiniens ultraliberaler Präsident Milei will einen strengen Sparkurs in seinem Land durchsetzen. Doch dagegen regt sich massiver Widerstand. In der Hauptstadt Buenos Aires flogen Steine und Brandsätze.

G7-Gipfel: Meloni empfängt mit frischem Selbstbewusstsein

Mit ihrem Erfolg bei der Europawahl im Rücken lädt Italiens Ministerpräsidentin Meloni ab heute zum G7-Gipfel. Bei dem Treffen geht es um Geld für die Ukraine, die EU und einen besonderen Gast. Von J. Seisselberg.

Nahost-Liveblog: ++ Hamas fordert mehr Druck der USA auf Israel ++

Die militant-islamistische Hamas hat die USA aufgefordert, den Druck auf Israel in den Verhandlungen über eine Waffenruhe zu erhöhen. Die Mutter einer befreiten Geisel berichtet Details über die Haftbedingungen. Die Entwicklungen im Liveblog.

Selenskyj und Biden wollen Sicherheitsabkommen schließen

Bereits mit 15 Staaten hat die Ukraine ein Sicherheitsabkommen unterzeichnet. Nun folgen die USA. Das Abkommen soll am Rande des G7-Gipfels unterschrieben werden. Die USA sprechen von einer "Brücke" zu einer möglichen NATO-Mitgliedschaft.

Nahost-Liveblog: ++ Huthi-Angriff auf Handelsschiff ++

Die Huthi haben ein griechisches Handelsschiff beschossen. US-Außenminister Blinken bezeichnet die Änderungsvorschläge der Hamas am US-Entwurf für eine Waffenruhe als nur teilweise umsetzbar. Die Entwicklungen vom Mittwoch zum Nachlesen.

Marktbericht: Rekordlauf der Tech-Titel geht weiter

Dieser Handelstag brachte den Märkten deutlich mehr Klarheit über den weiteren Zinskurs der US-Notenbank Fed. Während der DAX deutlich zulegte, präsentierten sich die New Yorker Börsen uneinheitlich.

Mehr als 80 Tote bei Bootsunglück auf Fluss in der DR Kongo

Nach einem Bootsunglück im Westen der Demokratischen Republik Kongo gibt es nach offiziellen Angaben mindestens 86 Todesopfer. Nach einem Unfall sei das Boot in der Nacht gesunken.

EU-Zölle auf E-Autos aus China: Strafmaßnahme mit Ansage

Die EU-Kommission will mit Strafzöllen gegen den aus ihrer Sicht unfairen Wettbewerb bei der Einfuhr chinesischer E-Autos vorgehen. Deutschland sieht die Maßnahmen kritisch. Von Jakob Mayr.

Bemühungen um Waffenruhe: Verhandlungen ohne Vertrauen

Die Verhandlungen über eine Waffenruhe in Gaza werden durch viele Widersprüche und gegensätzliche Interessen belastet, sagt die Nahost-Expertin Bente Scheller. Es fehle eine langfristige Perspektive - und der Glaube, dass ein Abkommen hält.

Pistorius glaubt an genügend Freiwillige für neues Wehrdienstmodell

5.000 Wehrdienstleistende pro Jahr will Verteidigungsminister Pistorius rekrutieren. In den tagesthemen äußerte er sich optimistisch, genügend Freiwillige zu finden. Trotzdem will er weiter an einer allgemeinen Dienstpflicht arbeiten.

Wie Pistorius die neue Wehrpflicht plant

Große Pläne hatte Verteidigungsminister Pistorius für die neue Wehrpflicht. Durch "limitierende Faktoren" ist davon am Ende ein Fragebogen übrig geblieben. Reicht der freiwillige Auswahl-Wehrdienst? Von T. Aßmann und U. Hauck.

BGH: Versicherer müssen bei Fitness-Tarifen transparenter sein

Wie gesund jemand lebt, ist für Versicherungen hochinteressant. Wer solche sensiblen Daten mit Versicherungen teilt, muss über mögliche Vorteile auch transparent informiert werden, entschied heute der BGH. Von Alena Lagmöller.

Proiranische Hisbollahmiliz verstärkt Angriffe im Norden Israels

Die Kämpfe zwischen der proiranischen Hisbollahmiliz und Israel nehmen zu. Zehntausende Menschen im Norden Israels können nicht mehr in ihren Häusern leben. Mittlerweile landen Raketen auch in nicht evakuierten Gebieten. Von Bettina Meier.

Schulen erinnern an Anne Frank

Anne Frank wäre heute 95 Jahre alt geworden. Welche Bedeutung hat die Geschichte des jüdischen Mädchens für Schüler im Jahr 2024? Bei einem Aktionstag wurde heute an ihr Schicksal erinnert. Mit kreativen Mitteln. Von Jörg Poppendieck.

Frankreichs Konservative schließen Parteichef aus

Vor der Neuwahl in Frankreich ist ein Machtkampf ausgebrochen. Bei den Konservativen wurde Parteichef Ciotti abgesetzt, weil er mit der rechtsnationalen Le-Pen-Partei zusammenarbeiten wollte. Präsident Macron wirbt mit Pathos um Partner.

Habeck tauscht BAFA-Chef aus

Der Chef des Bundesamtes für Ausfuhrkontrolle (BAFA), Safarik, soll künftig eine andere Einrichtung leiten. Über die Hintergründe der Entscheidung von Wirtschaftsminister Habeck herrscht bislang Unklarheit.

Ermittlungen gegen AfD-Politiker Bystron müssen pausieren

Seit Wochen wird gegen den AfD-Bundestagsabgeordneten Bystron wegen Geldwäsche und Bestechlichkeit ermittelt. Jetzt wird er Europaparlamentarier - was den Ermittlern erst einmal die Hände bindet.

Südeuropa von erster Hitzewelle des Jahres betroffen

Die Türkei und Griechenland kämpfen mit der ersten Hitzewelle des Jahres. In der Türkei und auf Zypern gibt es erste Waldbrände, in Athen wurde die Akropolis zeitweise für Besucher gesperrt.

Ukraine-Liveblog: ++ USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland ++

Die USA haben ein neues Sanktionspaket gegen Russland vorgelegt. Bei der Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine in Berlin wurden mehr als 100 Vereinbarungen unterzeichnet. Die Entwicklungen vom Dienstag zum Nachlesen.

Wie Thüringen, Sachsen und Brandenburg regiert werden könnten

Die Ergebnisse der Europawahl heizen die Debatte um zukünftige Mehrheiten in Brandenburg, Sachsen und Thüringen weiter an. Im Fokus steht Wagenknechts BSW. Andere Parteien setzt das unter Druck. Von Thomas Vorreyer.

Mord an Reporter de Vries: "Ihnen ist ein Menschenleben nichts wert"

Die Tat hatte die Niederlande erschüttert, nun das Urteil: Mehrere Männer müssen für den Mord am Reporter de Vries teils jahrzehntelang ins Gefängnis. Wie die Richter ihre Entscheidung begründen, berichtet Ludger Kazmierczak.

Gazprom soll 13 Milliarden Euro Schadenersatz an Uniper zahlen

Gazprom hatte seine Gaslieferungen an Uniper 2022 erst reduziert und dann ganz eingestellt. Ein Schiedsgericht hat Uniper jetzt 13 Milliarden Euro Schadenersatz zugesprochen. Dass das Geld fließt, ist aber unwahrscheinlich.

Ungarn und die Ukraine-Hilfe: Orban verzichtet auf ein Veto

Ungarn lehnt Hilfen für die Ukraine ab und stellt sich damit gegen die Mehrheit der NATO-Staaten. Generalsekretär Stoltenberg und Premier Orban verständigten sich nun auf einen Kompromiss, der ein Veto Ungarns verhindert. Von S. Hahne

Was die angekündigten Strafzölle der EU für Autokäufer bedeuten

Die EU will die Importe von E-Autos aus China verteuern - womit der Handelskonflikt mit dem Land zu eskalieren droht. Was bedeutet das für die deutsche Autoindustrie und für Verbraucher? Von Sebastian Schreiber.

Kuwait: Viele Tote bei Brand in Wohnhaus

Es sollen viel zu viele Menschen in der Arbeiterunterkunft im Süden Kuwaits gewohnt haben. Als ein Feuer ausbrach, atmeten sie giftigen Rauch ein. Mindestens 41 Menschen kamen ums Leben.

Leichenfund in Sachsen: Vermisstes Mädchen tot aufgefunden

Nahe Döbeln in Sachsen ist ein seit mehr als einer Woche vermisstes Mädchen tot aufgefunden worden. Die Neunjährige fiel nach Angaben der Polizei einem Verbrechen zum Opfer.

Mehrere Männer wegen Mord an Reporter de Vries schuldig gesprochen

Die Tat hatte die Niederlande erschüttert: Im Sommer 2021 wurde der Reporter de Vries in Amsterdam auf offener Straße erschossen. Nun gibt es lange Haftstrafen für mehrere Angeklagte. Sie sollen Teil einer Drogenbande gewesen sein.

Britische Wirtschaft stagniert vor Parlamentswahl Anfang Juli

Drei Wochen vor der Wahl in Großbritannien gibt es schlechte Nachrichten für den amtierenden Premierminister Sunak. Nach einem kurzen Aufschwung ist die Wirtschaft im April ins Stocken geraten.

Hongkong entzieht geflohenen Demokratieaktivisten Reisepässe

Seit Jahren geht die Hongkonger Regierung mit großer Härte gegen Oppositionelle und Aktivisten vor. Nun hat sie sechs Exilanten die Reisepässe entzogen - und warnt davor, die Geflüchteten zu unterstützen. Von Eva Lamby-Schmitt.

Worum es in der Wehrpflicht-Debatte geht

Verteidigungsminister Pistorius plant ein neues Wehrpflichtmodell für die Bundeswehr. Wie soll es aussehen, wie viele Kapazitäten hat die Bundeswehr für die Ausbildung und warum gibt es die Dienstpflicht nur für Männer? Ein Überblick.

UN-Kommission wirft Hamas und Israel Kriegsverbrechen vor

Folter, Mord und Verletzung der Menschenwürde: Ein UN-Bericht wirft sowohl der Hamas als auch Israel Kriegsverbrechen vor. Die Verantwortlichen müssten zur Rechenschaft gezogen werden, erklärte die Vorsitzende des UN-Menschenrechtsrats.

Tagesschau.de

Letzte nderung am Samstag, 19. August 2017 um 16:21:45 Uhr.