Wir möchten Ihnen auf unserer Web-Seite das Leistungsangebot unserer Firma sowie Interessantes rund um die Themenbereiche ISDN, DSL, Internet, Email, Netzwerktechnik und aktuelle Angebote aufzeigen.
Info-Support (IT und TK): Laden Sie sich neueste Softwareversionen von unserer Links - Seite runter.

* wir Beraten, Planen, Installieren Ihre Telefonanlage
* wir Beraten, Planen, Installieren Ihr Computernetzwerk
* wir Verbinden Ihren Computer mit Ihrer Telefonanlage CTI/TAPI = Telefonieren aus Ihrer Kundendatenbank/Anwendung
* wir Verbinden das Netzwerk örtlich getrennter Standorte oder außenliegende Mitarbeiter mit VPN-Routern
* wir Bauen Ihre DECT-Netzwerke auf
* wir Bauen Ihre WLAN-Netzwerke auf
* was noch .. Stichpunkt: GSM-Router, VoIP-Gateways, Warteschlangen, VoiceRecorder, NMS-Systeme, Windows-Server, NAS-Systeme

Wir sind autorisierter Händler für Teldat/Elmeg-Produkte, Samsung-Telefonsysteme und Gigaset Business-Produkte.

Suchen Sie unsere Zusammenarbeit? Möchten Sie uns näher kennen lernen? Möchten Sie uns besuchen? Dann schauen Sie sich Unser Profil an.

Unsere Kontaktaten:

S.I.T. Kommunikation GmbH
GF Thomas Stamm
Wernsdorfer Str.6
07554 Gera
Tel 036695 3399 0000
Fax 036695 3399 4499
post (at) sitgmbh.de

.... interessante Links : Google ... Wetter ... Pollenflugkalender ... Routenplaner ... Heise.de ... CHIP.de




Neueste Technologien

Chronologie: Anschläge in der Türkei

Immer wieder gibt es in der Türkei Anschläge mit Toten und Verletzten: mal von der PKK oder von PKK-Splittergruppen verübt, mal von der IS-Terrormiliz. Ein Überblick zu den Angriffen in diesem Jahr.

Nachfolger von Renzi: Italien hat keine Zeit zu verlieren

Möglichst schnell soll Italien wieder eine funktionsfähige Regierung bekommen - entsprechend zügig sondierte Staatspräsident Mattarella die Lage mit den politischen Akteuren. Doch die Suche nach einem Nachfolger für Ministerpräsident Renzi gestaltet sich schwierig. Von L. Weiß.

Griechisches Parlament verabschiedet Sparhaushalt für 2017

Das Parlament in Athen hat den Haushalt für 2017 gebilligt. Für Ministerpräsident Tsipras ist dieser das "erste Budget des Wachstums und des Aufschwungs". Die Griechen müssen sich dennoch auf neue Sparmaßnahmen einstellen.

Seit 20 Monaten tobt der Krieg im Jemen

Im Jemen herrscht Bürgerkrieg, in dem auch Nachbarstaaten ihre Interessen verfolgen. Tausende Menschen wurden bereits getötet, Hunderttausende sind auf der Flucht, Millionen hungern. V. Schwenck berichtet aus einer Gegend, in der Menschen Müll verbrennen, um darin Brot zu backen.

29 Tote und 166 Verletzte in Istanbul

Bei zwei Anschlägen in Istanbul sind nach Angaben der türkischen Regierung mindestens 29 Menschen getötet worden. 166 weitere wurden verletzt. Präsident Erdogan bezeichnete die Anschläge als "abscheulichste" Form des Terrorismus.

"Toni Erdmann" als bester europäischer Film ausgezeichnet

In Cannes ging "Toni Erdmann" noch leer aus, nun wurde die deutsche Tragikomödie von Maren Ade als bester europäischer Spielfilm ausgezeichnet. Ade selbst wurde als beste Regisseurin und Drehbuchautorin geehrt. Auch ihre Hauptdarsteller erhielten Preise.

Erdogan bestätigt Tote bei Explosionen in Istanbul

Nach Angaben des türkischen Staatspräsidenten Erdogan wurden bei dem Anschlag im Zentrum von Istanbul mehrere Menschen getötet und verletzt. Genaue Zahlen nannte er nicht. Zuvor hatte das Innenministerium 20 Verletzte bestätigt.

Bilanz 2016: Die EU - Eine Union der Zweifel

Es war ein schwieriges Jahr für die EU: Die Folgen der Flüchtlingskrise, der Brexit. Die Probleme schüren die Sorge, dass die EU immer brüchiger wird. Fest steht: Die Aufgabenliste für 2017 ist schon ziemlich lang. Von Marion von Haaren.

Istanbul: Zwei Explosionen in Innenstadt

In Istanbul hat es im Stadtzentrum Explosionen gegeben. Dem türkischen Innenminister zufolge wurden mindestens 20 Menschen verletzt, die meisten davon Polizisten, die nach einem Fußballspiel im Einsatz waren. Bei einer Explosion habe es sich um einen Selbstmordanschlag gehandelt.

Bundesliga: Bremen gelingt Befreiungsschlag

Werder Bremen ist im Abstiegskampf der Bundesliga ein Befreiungsschlag gelungen. Die couragierte Mannschaft setzte sich bei Hertha BSC verdient mit 1:0 (1:0) durch und fügte den schwachen Berlinern die erste Heimniederlage der Saison zu.

IS marschiert erneut ins syrische Palmyra ein

Der IS ist erneut in die syrische Oasenstadt Palmyra einmarschiert. Erst im März waren die Dschihadisten aus der Stadt vertrieben worden. Unterdessen setzen die Regierungstruppen ihre Offensive in Aleppo fort und drängen die Rebellen weiter zurück.

Anschlag im Jemen: Mindestens 45 Menschen getötet

Im Jemen hat ein Selbstmordattentäter mindestens 45 Soldaten mit in den Tod gerissen. Viele weitere Armeeangehörige seien verletzt worden, teilten die Behörden mit. Noch ist unklar, wer für die Tat verantwortlich ist.

Nobelpreise: Vier Auszeichnungen und eine Absage

In Stockholm sind die Nobelpreise für Medizin, Physik, Chemie und Wirtschaftswissenschaften verliehen worden. Die Auszeichnung für Literatur konnte nicht überreicht werden: Musiker Bob Dylan erschien wie angekündigt nicht zur Zeremonie.

Nachgebaute Lascaux-Höhle ermöglicht Blick in die Steinzeit

Mehr als 50 Jahre lang blieb der Öffentlichkeit der Blick auf die steinzeitliche Kunst in der Lascaux-Höhle verwehrt. Zu empfindlich sind die Malereien. Doch nun wurde der Nachbau der "Sixtinischen Kapelle der Vorgeschichte" eröffnet. Von M. Werth.

Zehntausende fordern schnellen Rücktritt von Park

Zehntausende Südkoreaner haben die sich abzeichnende Entmachtung von Präsidentin Park gefeiert. Bei einer Kundgebung forderten sie die Staatschefin auf, sofort zurückzutreten.

Bundesliga: Bayern holen sich Tabellenführung zurück

In der Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern wieder die Tabellenspitze übernommen. Die Münchner besiegten den VfL Wolfsburg deutlich mit 5:0. Gleichzeitig kassierte der bisherige Spitzenreiter Leipzig seine erste Saison-Niederlage.

Atomkraftgegner werfen Stromkonzernen "PR-Trick" vor

Atomkraftgegner werfen den Stromkonzernen vor, ihre angekündigten Klage-Aufhebungen seien nur ein "PR-Trick". Dabei gehe es lediglich um maximal 800 Millionen Euro - bei den noch aufrechterhaltenen Klagen dagegen um mehr als das Zehnfache.

Mehr Macht für Erdogan: Das Parlament ist jetzt gefragt

Der Präsident bestimmt allein den politischen Kurs - so will es der türkische Staatschef Erdogan. Nun hat seine Regierungspartei AKP einen Gesetzentwurf im Parlament eingebracht, durch den das Präsidialsystem festgeschrieben werden soll.

Syrien - Aleppo, Palmyra und die Diplomatie

Ostaleppo befindet sich größtenteils wieder in der Hand der Truppen von Machthaber Assad. Dass der Kampf dort viele militärische Kräfte bindet, will der IS andernorts für sich nutzen. Unterdessen bemühen sich Politiker auf zwei Konferenzen um Lösungen. Von Anna Osius.

Bundesliga: Kriselnde Wölfe vor Mammutaufgabe

In der Fußball-Bundesliga droht dem VfL Wolfsburg der Sturz in die Abstiegszone, wenn er heute beim FC Bayern verliert - denn alle Clubs im Tabellenkeller sind im Einsatz. Und dann gibt es noch das Verfolgerduell Köln gegen Dortmund.

Friedensnobelpreis: Santos für Umgang mit FARC geehrt

Kolumbiens Präsident Santos hat in Oslo den Friedensnobelpreis erhalten. Er wird damit für seinen Dialog mit der FARC-Guerilla geehrt. Kolumbiens Regierung und die Rebellen hatten erst vor kurzem ihren jahrzehntelangen Konflikt beigelegt.

Künast stellt Strafanzeige wegen Internet-Falschmeldung

Ein brisanter Fall, ein brisantes Zitat, eine seriöse angebliche Quelle: So wenig braucht man für Fake News. Das musste auch Renate Künast am eigenen Leib erfahren. Die Grünen-Politikerin stellte nun Strafanzeige wegen einer auf Facebook verbreiteten Falschnachricht.

25 Jahre Maastricht-Vertrag: Ein Meilenstein für die EU

Vor 25 Jahren wurde einer der wichtigsten Verträge in der jüngeren Geschichte Europas unterzeichnet: der Maastricht-Vertrag. Manches Problem von heute haben die Mitgliedsstaaten schon damals diskutiert. Von Kai Küstner

Urlaubsrekord auf den Kanaren

13 Millionen Menschen haben im vergangenen Jahr auf den Kanaren Urlaub gemacht. Dieses Jahr werden es wohl noch einmal zwei Millionen mehr sein. Ein neuer Rekord, der auch mit der unsicheren politischen Lage in anderen Regionen zu tun hat. Von Oliver Neuroth.

Wohl weiter Ausnahmezustand in Frankreich

Frankreich will den Ausnahmezustand bis Juli 2017 verlängern. Die anhaltende Terror-Bedrohung mache diese Entscheidung notwendig, so der neue Premier Cazeneuve - nicht zuletzt auch wegen der anstehenden Wahlen.

Merkel räumt schleppende Umsetzung des EU-Türkei-Abkommens ein

Eigentlich sollte das im Frühjahr geschlossene EU-Türkei-Abkommen vor allem den Schleppern das Handwerk legen. Doch nun räumte Kanzlerin Merkel ein, dass bei diesem Ziel noch viel Arbeit zu leisten ist. Bei der Umsetzung sei man noch nicht so weit, wie erhofft.

Videoblog "Böhmische Dörfer": "Prager Frühling"

Prag 1968: Menschen demonstrieren für Freiheit und Demokratie. Doch dann schlagen Truppen unter Führung der sowjetischen Armee den "Prager Frühling" nieder. Jürgen Osterhage hat mit einer Zeitzeugin gesprochen, die dabei war, als Panzer Prag besetzten.

Handelsverband rechnet mit Umsatzrekord im Dezember

Dieser Dezember könnte der umsatzstärkste Monat werden, den der Handel je erlebt hat. Der Handelsverband HDE rechnet mit einem Umsatz von 50 Milliarden Euro. Gleichzeitig fordert der Verband mehr Wettbewerbsgleichheit für den klassischen Einzelhandel.

Mehrere Tote bei Zugunglück in Bulgarien

In Bulgarien sind bei einem schweren Zugunglück und einer Explosion mindestens fünf Menschen getötet worden. Nach Angaben der Polizei war ein mit Gastanks beladener Güterzug entgleist. Am Unfallort wurden auch mehrere Häuser zerstört.

Gambias Langzeitpräsident fordert Neuwahl

Erst gab er sich als fairer Verlierer, jetzt rudert Gambias Langzeitpräsident zurück: Nach seiner Niederlage bei der Präsidentschaftswahl weigert sich Jammeh, das Ergebnis anzuerkennen. Er forderte eine Wiederholung der Wahl.

Der Schiedsrichter - Italiens Präsident Mattarella

Jetzt hängt es an ihm: Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella empfängt heute eine Partei nach der anderen, um nach einer neuen Regierung zu suchen. Der 75-Jährige sieht sich selbst als Schiedsrichter - und hofft auf faires Spiel der Parteien. J. Kitzler stellt ihn vor.

EU weitet Sanktionen gegen Syrien aus

Wegen der anhaltenden Offensive des Militärs in Aleppo will die EU ihre Sanktionen gegen Syrien ausweiten. Zuvor hatte die UN-Vollversammlung eine Waffenruhe gefordert. In Paris treffen sich unterdessen internationale Vertreter der Gegner von Präsident Assad.

Marktwirtschaftsstatus: China macht keine Kompromisse

Am Sonntag ist Stichtag: Die EU muss China nach langem Streit offiziell als Marktwirtschaft einstufen. So steht es in internationalen Handelsverträgen. Was nach einem Zwist um einen einfachen Begriff klingt, ist in Wirklichkeit knallharte Handelspolitik. Von Steffen Wurzel.

Wahl in Ghana: Neue Regierung, große Erwartungen

Mit einer deutlichen Mehrheit hat der bisherige Oppositionsführer Nana Akufo-Addo die Präsidentenwahl in Ghana gewonnen - vor allem mit dem Versprechen, mehr Arbeitsplätze für junge Menschen zu schaffen. Ob er das wirklich schaffen kann, ist fraglich. Von J. Borchers.

Giuliani übernimmt keinen Posten in der Trump-Regierung

Im US-Wahlkampf hatte der frühere New Yorker Bürgermeister Giuliani mit am lautesten für Trump getrommelt - und war nach dessen Sieg als Außenminister gehandelt worden. Doch jetzt ist klar: Giuliani bekommt keinen Posten in der Trump-Regierung.

Ghana: Oppositioneller Akufo-Addo gewinnt Präsidentenwahl

Im westafrikanischen Ghana hat der langjährige Oppositionsführer Nana Akufo-Addo die Präsidentenwahl gewonnen. Amtsinhaber Mahama gestand seine Niederlage ein und versprach, mit seinem Nachfolger zusammenzuarbeiten.

Bundesliga: Frankfurt und Hoffenheim trennen sich 0:0

In einem von Kampf geprägten 0:0 Unentschieden zwischen Eintracht Frankfurt und Hoffenheim gab es viele Fouls und kaum Torchancen. Entscheidender Akteur auf dem Spielfeld war kein Spieler, sondern Schiedsrichter Christian Dingert.

Türkei stellt "Mavi Marmara"-Prozess gegen Israelis ein

Im Mai 2010 waren zehn türkische Staatsbürger ums Leben gekommen, als die israelische Armee ein Hilfsschiff vor Gaza enterte. Die Türkei hatte deshalb vier israelische Militärs angeklagt. Nun wurde der Prozess eingestellt. Bei Angehörigen löste das Empörung aus.

Obama lässt Hackerangriffe untersuchen

Hat sich Russland durch Hackerangriffe in den US-Wahlkampf eingemischt? Den Verdacht gibt es, spätestens nachdem im Sommer die Parteizentrale von Clintons Demokraten angegriffen worden war. Präsident Obama will nun die Angriffe untersuchen lassen. Von A. Horchler.

Streicht Bombardier noch mehr Stellen?

Einen Stellenabbau hatte der Bahntechnikhersteller Bombardier längst angekündigt. Doch es könnte die deutschen Werke viel härter treffen als gedacht. Einem Bericht zufolge ist jeder vierte Job bedroht. Betroffen sein sollen vor allem Bautzen und Görlitz.

Tagesschau.de



Letzte Änderung am Freitag, 18. September 2015 um 08:05:54 Uhr.