S.I.T. Kommunikation GmbH

Neueste Technologien

Wir möchten Ihnen auf unserer Web-Seite das Leistungsangebot unserer Firma sowie Interessantes rund um die Themenbereiche ISDN, DSL, Internet, Email, Netzwerktechnik und aktuelle Angebote aufzeigen.
Info-Support (IT und TK): Laden Sie sich neueste Softwareversionen von unserer Links - Seite runter.

* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihre Telefonanlage
* Wir Beraten, Planen, Installieren Ihr Computernetzwerk
* Wir Verbinden Ihren Computer mit Ihrer Telefonanlage CTI/TAPI = Telefonieren aus Ihrer Kundendatenbank/Anwendung
* Wir Verbinden das Netzwerk örtlich getrennter Standorte oder außenliegende Mitarbeiter mit VPN-Routern
* Wir Bauen Ihre DECT-Netzwerke auf
* Wir Bauen Ihre WLAN-Netzwerke auf
* was noch .. Stichpunkt: GSM-Router, VoIP-Gateways, Warteschlangen, VoiceRecorder, NMS-Systeme, Windows-Server, NAS-Systeme

Wir sind autorisierter Händler für Teldat/Elmeg-Produkte, Samsung-Telefonsysteme und Gigaset Business-Produkte.

Suchen Sie unsere Zusammenarbeit? Möchten Sie uns näher kennen lernen? Möchten Sie uns besuchen? Dann schauen Sie sich Unser Profil an.

Unsere Kontaktaten:

S.I.T. Kommunikation GmbH
GF Thomas Stamm
Wernsdorfer Str.6
07554 Gera
Tel 036695 3399 00
Fax 036695 3399 44
post (at) sitgmbh.de

.... interessante Links : Google ... Wetter ... Pollenflugkalender ... Routenplaner ... Heise.de ... CHIP.de

Belarus: "Der Protest ist flächendeckend"

Die Opposition in Belarus lässt sich nicht abschrecken: Auch an diesem Wochenende will sie wieder demonstrieren. ARD-Korrespondent Jo Angerer schildert im Interview, wie sich die Opposition organisiert - und wie sich Belarus verändert.

"Koa Wiesn": Massive Einbußen durch Ausfall des Oktoberfestes

Heute Mittag um zwölf Uhr wäre es eigentlich wieder so weit gewesen fürs diesjährige "O'zapft is". Der Ausfall des Münchner Oktoberfestes, der Wiesn, trifft die Schaustellerbranche hart. Von Katharina Pfadenhauer.

Tarifpolitik 2020 steht im Zeichen der Pandemie

Im Corona-Jahr 2020 steht auch die Tarifpolitik ganz im Zeichen der Pandemie. Gewerkschaften und Arbeitgeber müssen flexibel reagieren, um Jobs zu sichern. Das gelingt mit unterschiedlichen Strategien. Ein Überblick von Steffi Clodius.

Proteste gegen Frauengewalt in Mexiko gehen weiter

Tagtäglich werden Frauen in Mexiko verfolgt, vergewaltigt, umgebracht. Im März gingen Zehntausende auf die Straße, um sich zum Protest zu formieren. Durch die Corona-Krise wurde die Bewegung vorerst gestoppt - nun flammt sie wieder auf. Von Anne Demmer

FDP-Parteiag: Neues Personal – neues Glück?

Schlechte Wahlergebnisse, schlechte Umfragewerte, eine angekratzte Partei. Mit einem umfangreichen Personalwechsel im Präsidium will FDP-Vorsitzender Lindner die Stimmung drehen. Doch er ist Teil des Problems. Von Ariane Reimers.

Abschied von der Ikone des liberalen Amerikas

Ruth Bader Ginsburg war die Ikone des liberalen Amerikas. Nun ist die Richterin am Supreme Court im Alter von 87 Jahren gestorben. Ihr Tod gibt US-Präsident Trump die Chance, das Land auf Jahrzehnte konservativ zu prägen. Von Katrin Brand.

Ruth Bader Ginsburg ist tot

Sie war wohl die bekannteste Richterin der USA und eine Ikone des liberalen Amerikas - nun ist Ruth Bader Ginsburg tot. Präsident Trump bekommt nun wohl die Chance, zum dritten Mal einen Richter für den Supreme Court zu ernennen.

Deutschland lehnt US-Vorstoß im Streit um Iran-Sanktionen ab

Die USA wollen die Iran-Sanktionen im Streit um das Atomprogramm des Landes wieder einsetzen. Deutschland, Frankreich und Großbritannien haben nun nochmals bekräftigt, dass der Schritt der Amerikaner "nicht rechtskräftig" sei.

Fußball-Bundesliga: FC Bayern deklassiert Schalke

Der FC Bayern München ist mit einem Kantersieg in die neue Bundesliga-Saison gestartet. 26 Tage nach dem Gewinn der Champions League deklassierte der Titelverteidiger Schalke 04 mit 8:0. Gnabry traf dreimal.

Rechtsextreme Chats: Durchsuchungen bei zwei Polizisten

Vier Polizeibeamte aus Mecklenburg-Vorpommern stehen unter Rechtsextremismus-Verdacht. Sie seien durch Chatverläufe aufgefallen, in denen sie rassistische Inhalte geteilt haben. Bei zweien von ihnen gab es Durchsuchungen.

TikTok ab Sonntag in US-App-Stores verboten

Trump stellt ein letztes Ultimatum: Bald sollen in den USA die Apps TikTok und WeChat verboten sein. Das trifft Millionen Chinesen hart - denn für sie fällt ein entscheidendes Kommunikationsmittel in ihre Heimat weg. Von Katrin Brand

NRW-Landesregierung: Straßenkarneval fällt weitgehend aus

Größere Karnevalsveranstaltungen wird es in Nordrhein-Westfalen dieses Jahr nicht geben. Das hat nun die Landesregierung bestätigt. Konzerte oder Bühnenprogramme sollen dennoch stattfinden dürfen - wenn Corona-Auflagen erfüllt werden.

Ein Krisenphänomen: Öltanker als schwimmende Lager

Immer wenn es kriselt und der Ölpreis fällt, stauen sich die Tanker auf den Weltmeeren - als schwimmende Öllager. Auch in der Corona-Krise ist dieses Phänomen zu beobachten. Geht davon eine Gefahr aus? Von Werner Eckert.

Was passiert beim "No Deal-Brexit"? Die Streitpunkte

London und Brüssel ringen um ein Nachfolgeabkommen zum Brexit. Sollte bis Jahresende keine Einigung erreicht werden, drohen die Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien schwierig und ungeordnet zu werden. Von Thomas Spickhofen.

Liveblog: ++ Rekordzahl an Neuinfektionen in Frankreich ++

Frankreich meldet mit über 13.000 Fällen so viele Corona-Infektionen innerhalb eines Tages wie nie zuvor. Auch beim Bundesliga-Spiel Köln gegen Hoffenheim sind keine Zuschauer erlaubt. Alle Entwicklungen im Liveblog zum Nachlesen.

Ost-Regierungschefs stellen sich hinter Nord Stream 2

Nicht erst seit der Vergiftung Nawalnys wird in Deutschland über die Gaspipeline Nord Stream 2 gestritten. Nun haben sich die Ost-Regierungschefs gemeinsam positioniert: Sie fordern, an dem deutsch-russischen Projekt festzuhalten.

EU-Kommission fordert Maßnahmen gegen Rassismus bei der Polizei

Die EU hat die Mitgliedstaaten zum Kampf gegen Rassismus in Polizeibehörden aufgefordert und einen Aktionsplan gegen Rassismus vorgestellt. Vorgesehen sind ein Anti-Rassismus-Koordinator und ein Gipfel gegen Rassismus.

tt mittendrin: Wenn das Fahrrad die Straße erobert

Viel früher als andere Städte hat Münster auf Fahrradfahrer gesetzt und Millionen Euro in Radwege investiert. Aber was ist wirklich dran am guten Ruf als Fahrradstadt? Von Jan Koch.

Sanofi, GSK und EU-Kommission einig über Corona-Impfstoff

Die Pharmakonzerne Sanofi und GlaxoSmithKline haben der EU vertraglich zugesichert, bis zu 300 Millionen Dosen ihres in der Entwicklung befindlichen Impfstoffs zu liefern. Deutschland will keinen Impfstoff aus der WHO-Allianz Covax beziehen.

Bundesliga-Start: Was Zuschauer im Stadion beachten müssen

Zum Saison-Start dürfen fast überall wieder Fans im Stadion sein. Mit dem gewohnten Stadionerlebnis hat der Besuch aber nur bedingt zu tun. Die Zuschauer müssen eine Reihe neuer Corona-Regeln beachten.

Kreml zweifelt an neuen Beweisen für Vergiftung Nawalnys

Spuren an einer Wasserflasche aus Nawalnys Hotelzimmer sollen neuesten Erkenntnissen zufolge beweisen, dass der Kreml-Kritiker in Tomsk vergiftet worden ist. Die russische Regierung bezweifelt das. Die Geschichte enthalte "zu viel Absurdes", so ein Sprecher.

Bremen verbietet Zeigen von Reichsfahnen

Sie sind ein Symbol von Reichsbürgern und Rechtsextremen und waren auch viel bei Anti-Corona-Demos zu sehen. Nun verbietet Bremen das Zeigen von Reichsfahnen und Reichskriegsflaggen. Es drohen Strafen von bis zu 1000 Euro.

Sicherheitskräfte in Belarus: "Was bedeutet schon Demokratie?"

In Belarus gehen die Sicherheitskräfte brutal gegen die Proteste vor - obwohl kaum einer von ihnen gern seinen Dienst tut, meinen Experten. Warum ist Lukaschenkos Gewaltapparat so stabil? Von Jasper Steinlein.

Belarus: UN warnen vor Eisernem Vorhang

Angesichts der drohenden Grenzschließungen in Belarus warnen die Vereinten Nationen vor einem erneuten Eisernen Vorhang. In Minsk trat der inhaftierte Oppositionsanwalt Snak aus Protest gegen seine Anklage in Hungerstreik.

Großbritannien: Mit Sperrstunden gegen zweiten Lockdown

Großbritannien meldet täglich rund 3500 neue Covid-19-Fälle. Die Labore kommen mit der Auswertung der Tests nicht hinterher. Treffverbote und Sperrstunden sollen nun einen zweiten Lockdown verhindern. Von Thomas Spickhofen.

Scholz plant 96 Milliarden Euro Neuverschuldung für 2021

Finanzminister Scholz plant für 2021 eine Neuverschuldung von 96,2 Milliarden Euro. Für den Etat, den das Kabinett am Mittwoch beschließen will, ist eine erneute Ausnahmegenehmigung von der Schuldenbremse notwendig. Von Tom Schneider.

Bundesrat: Länder wollen Kinder besser schützen

Der Bundesrat hat mehrere Initiativen für mehr Kinderschutz auf den Weg gebracht. Dabei standen etwa eine bessere Beobachtung von möglichen Wiederholungstätern und strengere Strafen für kurzzeitige Kindesentführung auf der Agenda.

Bundestag beschließt Milliardenhilfe für Krankenhäuser

Deutschlands Krankenhäuser erhalten vier Milliarden Euro Zuschüsse; drei Milliarden kommen vom Bund. Das Geld soll in Notfallversorgung und Digitalisierung fließen. Kritik kam aus der Opposition. Von Claudia Plaß.

Ankündigung Trumps: TikTok ab Sonntag nicht mehr downloadbar

Im Ringen um die Zukunft der Social-Media-App TikTok hat US-Präsident Trump eine letzte Frist gesetzt: Ab Sonntag ist in den Vereinigten Staaten ein Download nicht mehr möglich. Der WeChat-App wird direkt der Stecker gezogen.

Bundesratsinitiative zur Flüchtlingsaufnahme durch Länder gescheitert

Länder und Kommunen können auch künftig nicht selbst entscheiden, Flüchtlinge aufzunehmen. Ein entsprechender Vorstoß im Bundesrat mit Blick auf Moria scheiterte. Auch im Bundestag war das griechische Lager ein Thema.

Unterschlagenes Probefahrt-Auto gehört laut BGH-Urteil neuem Käufer

Eine kuriose Geschichte hat vor dem BGH ein Ende gefunden: Wird ein Auto bei einer Probefahrt nicht mehr zurückgebracht und verkauft, darf der neue Käufer den Wagen behalten - wenn er in gutem Glauben handelte. Von F. Kring und K. Schwartz.

Yosemite-Nationalpark schließt wegen Rauchentwicklung

Ein weiteres Touristenziel in Kalifornien schließt infolge der Waldbrände: Ab sofort kann der Yosemite-Nationalpark wegen der starken Rauchentwicklung in der Umgebung nicht mehr besucht werden.

Künftig bis zu zwei Jahre Haft für "Gaffer-Fotos"

Der Bundesrat hat mehrere Gesetzesänderungen gebilligt: Fotos von Unfalltoten stehen künftig unter Strafe, ebenso heimliches Fotografieren unter Röcke. Tabakwerbung auf Plakaten wird verboten. Die Beschlüsse im Überblick.

Kampf gegen Kindesmissbrauch: Richter für Vorratsdatenspeicherung

Vor einer Abstimmung im Bundesrat hat der Deutsche Richterbund seine Forderung nach Wiedereinführung der umstrittenen Vorratsdatenspeicherung bekräftigt. Kinder müssten bestmöglich geschützt werden.

Corona in Ungarn: Mehr Fälle und ein Spiel im Risikogebiet

Ungarn hat angesichts steigender Corona-Fälle verschärfte Regeln angekündigt. Trotz deutscher Reisewarnung soll der FC Bayern in Budapest um den Supercup spielen. Was das für die Fans bedeutet, ist unklar. Von Verena Fücker.

Grenzen von Belarus sind weiterhin offen

Laut dem belarusischen Staatschef Lukaschenko sollten die Grenzen zu Polen und Litauen geschlossen werden. Doch Grenzschützer beider Länder berichten, der Verkehr laufe bislang ganz normal weiter.

Trump will "patriotische Bildung" fördern

Für US-Präsident Trump wird in Amerika zu viel über die Rolle der Sklaverei in der Geschichte des Landes gesprochen. Ein neues Gremium soll das ändern und die Liebe zum Land fördern.

US-Diplomat besucht Taiwan: Chinas Militär hält Manöver ab

Das chinesische Militär hat kurzfristig ein Manöver in der Taiwan-Straße angekündigt. Anlass ist offenbar der Besuch eines hochrangigen US-Regierungsmitglieds in Taiwan - China fühlt sich provoziert. Von Steffen Wurzel.

Harvard Universität: Skurrile Ig-Nobelpreise vergeben

Abneigung gegen Schmatzgeräusche, Narzissten und ihre Augenbrauen, Messer aus Fäkalien - all diese Felder werden wissenschaftlich erforscht. Mit dem Ig-Nobelpreis werden die skurrilsten Ergebnisse prämiert. Von Sebastian Hesse.

Wirbelsturm "Ianos" fegt über Griechenland hinweg

Schulen bleiben geschlossen, Fähren können nicht auslaufen, Flugzeuge sind umgeleitet: Der schwere Herbststurm in Griechenland legt Teile des öffentlichen Lebens lahm. Im Lauf des Tages soll er das Festland erreichen.

Tagesschau.de

Letzte Änderung am Samstag, 19. August 2017 um 16:21:45 Uhr.